Projekte

Indien:

Samadschna  (heißt verstehen) ist eine Eigeninitiative von Marlies K. R. und Bepin Kohli und wurde 2002 gegründet. Es bekommen zur Zeit 24 Kinder eine Schul- und Berufsausbildung. Außerdem werden 9 Familien mit 32 Kindern gesundheitlich, medizinisch und sozial betreut. Es handelt sich um schwache, unterpreviligierte, zum Teil ehemals leprakranke Menschen, verschiedener Kasten und Religionen. Wir beziehen kleine Handwebtextilien aus Indien, gemäß dem Motto: „Arbeit statt Almosen”

Bangladesh:

T A R A N G O    ist das bengalische Wort für "Welle" oder "Schwingungen".

T A R A N G O    steht auch für die englische Abkürzung "Nichtstaatliche
Entwicklungsorganisation für Training, Beratung und ländliche Fortschritte".

T A R A N G Os   Arbeit ist nicht profitorientiert, sondern hat die Förderung von Frauen im ländlichen Bangladesh zum Ziel.
Frauen können mit Heimarbeit das Einkommen der Familie aufbessern und erlangen mehr Anerkennung und Selbstständigkeit.

T A R A N G O    unterstütz zur Zeit 6 Gebiete in Bangladesh mit 953 Frauen

 

Moldawien:

Nach dem Abschluß der Schule engagierte sich ein Mädchen unserer Gemeinde im Sozialen Jahr für ein Projekt in Moldawien. Auf ihren Reisen lernte sie ein einsatzfreudiges Paar kennen, das Kinder mit Behinderungen und Kinder aus den ärmsten Familien tagsüber betreut. Es fehlt das Geld für Personal und für die Ernährung und Pflege der Kinder.
Da keine Zuschüsse gewährt werden ist die Einrichtung auf Spenden angewiesen.