Feste und Rituale

 Geburtstag

Selbstverständlich steht das Geburtstagskind bei uns im Mittelpunkt.
Heute ist es "König/in" des Tages.
Es wird im Morgenkreis mit einem Geburtstagslied begrüßt, darf die Runde
im Erzählkreis eröffnen und auf Wunsch alle "kleinen Ämter" des Tages übernehmen.
Heute darf es entscheiden an welchem Platz gefrühstückt wird.
Wir gestalten die Mitte des Platzes mit "Geburtstagsdecke", Laterne und "Geburtstagskiste",
in der sich ein kleines Geschenk befindet. Hier kann das Geburtstagskind, wenn es möchte sitzen.
Dann singen wir ein Geburtstagslied und das Kind hat die Möglichkeit zu erzählen, was es geschenkt bekommen hat.
Zum Ende dieses Kindergartentages darf es sich eine Geschichte aussuchen, die wir vorlesen.

 

Adventskalender

Im Naturkindergarten gibt es in der Adventszeit einen anderen Kalender, als die Kinder ihn von zu Hause kennen.
24 Lichter weisen den Weg nach Bethlehem. Jeden Tag wird ein Licht mehr entzündet und Maria und Josef gehen ein Stück weiter Richtung Stall. Jedes Kind darf Maria und Josef in dieser Zeit einmal mit nach Hause nehmen und beherbergen.
Im Laufe der Adventszeit kommen dann noch Hirten mit ihren Schafen und Könige mit ihren Kamelen dazu. Sie alle rücken dem Stall immer näher, bis am letzten Tag vor Weihnachten, dann endlich das Jesuskind in der Krippe liegt und alle Lichter entzündet sind.
Weihnachtszeit ist für uns im Naturkindergarten auch Märchenzeit. Während Maria und Josef auf ihren Weg voranschreiten und immer mehr Lichter leuchten, werden Märchen aus einem goldenen Buch vorgelesen und Lieder gesungen.

 

 

Waldweihnacht

Unsere Waldweihnacht ist keine gewöhnliche Weihnachtsfeier,
sondern wir treffen uns am späten Nachmittag bei einsetzender Dämmerung
mit Holzlaternen im Wald und spielen die Weihnachtsgeschichte nach.
Die Kinder dürfen sich dazu passend als Hirte, Stern, Maria, König, etc.  verkleiden, so gehen wir zum Försterhaus. Das Försterhaus wird zum Stall von Bethlehem, hier steht die Krippe. Unterwegs halten wir mehrmals, um die Weihnachtsgeschichte zu erzählen und zu spielen. In "Bethlehem" angekommen, macht es sich hier jeder auf Bänken gemütlich, die zu einem Kreis aufgestellt wurden.
Die Weihnachtsgeschichte wird zu Ende erzählt, es werden Lieder gesungen und dazu mitgebrachte Kekse gegessen, warmer Tee und Kakao getrunken. Die Kinder beschenken ihre Eltern mit Sachen, die sie im Kindergarten gebastelt haben und die Eltern überraschen ihre Kinder mit Geschenken, die sie heimlich abends mit den Erziehern in der "Weihnachtswerkstatt" hergestellt haben.

 

 

Faschingsfest

Unsere Faschingsfeste finden jährlich unter einem wechselnden Motto statt, z.B. Burgenfest, kunterbuntes Faschingsfest u.s.w..
Natürlich können sich die Kinder an diesem Tag verkleiden.
Zu diesem Fest wird mit Hilfe der Eltern ein großes Frühstücksbüffet erstellt,
das um 10 Uhr für die Kinder eröffnet wird.
Davor und danach finden viele Spiele statt und oft gehört auch eine Schatzsuche dazu.

 

 

 

 

Gründonnerstag veranstalten wir ein gemeinsames Frühstück.
Selbstgebackenes Osterbrot, frische Kresse, Butter, Eier, Honig, Kakao und Mineralwasser werden von uns bereit gestellt, so dass die Kinder kein eigenes Frühstück mitbringen brauchen.
Zum Abschluss des Vormittags besucht uns unser Pastor.

 

 

Vetrabschiedung unserer Schulkinder                                                                

Am Ende des Kindergartenjahres erwartet die zukünftigen Schulkinder eine
ganz besondere Verabschiedung.
Bei gutem Wetter zelten wir für eine Nacht an einem besonderen Ort.
Eltern, Kinder und Erzieher treffen sich am späten Nachmittag
mit Sack und Pack an diesem Platz.
Nachdem die Eltern mit ihren Kindern den Schlafplatz vorbereitet haben, müssen sie sich verabschieden und der Rest des Tages gehört nur noch den Kindern.
Jetzt beginnt das eigentliche Abenteuer, der Platz wird erkundet.
Was gibt es hier zu entdecken, welcher Platz eignet sich für ein
zünftiges Abendessen mit Brot und Würstchen?
Sind diese Fragen geklärt, der Hunger in einer gemütlichen Rund gestillt,
geht es los zur großen Schatzsuche quer über das ganze Gelände.
Die Zeit vergeht wie im Flug, bis der Schatz gefunden ist, der jedem Kind ein Abschiedsgeschenk für die schönen Jahre im Kindergarten beschert.
Spät wird es an diesem aufregenden Abend, bevor alle müde und zufrieden in ihrem Schlafsack liegen und noch einer Gute-Nacht-Geschichte lauschen, bevor die Augen zufallen.
Nach einer kurzen Nacht bereiten die Kinder den Frühstückstisch vor, um ihren Eltern, die alles mitbringen was zu einem guten Frühstücksbuffet gehört, die Abenteuer der vergangenen Nacht zu erzählen.
Anschließend wird alles zusammen gepackt und Kinder und Eltern in das nächste Abenteuer "Schulzeit" entlassen.