Winterzeit

Das neue Jahr begann mit viel Regen und stürmischen Wetter, an denen wir Schutz in unserer Kirche suchten.
Auf der Wiese beim Bauwagen bildeten sich Pfützen, wir ließen Boote darin schwimmen und kochten leckere Suppe.

 

 

Tannenzweige, die wir bei unserer Walderkundung entdeckten, eigneten sich wunderbar zum sägen, darauf rumspringen und Hütten bauen.

 

 

 

 

Bei unserem diesjährigen Faschingsfest stürmten viele wilde Gesellen den Wald und halfen Nis Puk bei dessen Suche nach seinem Grütztopf. Zum Glück wurde ihr Hunger nach dieser anstrengenden Schatzsuche, durch Gerstengrütze und ein kräftiges  Buffet gestillt.